Ikarus, Ikarus …

Ikarus, Ikarus ... (Amazon)

Ikarus, Ikarus ... (Amazon)

2134: Mehr Rohstoffe! Dass die Menschen diese Forderung auch auf den Weltraum ausdehnen würden, war nur eine Frage der technischen Möglichkeiten. Der Asteroid Ikarus, reich an Silikaten und Diamanten, soll in eine Mondumlaufbahn verlagert werden, um ihn besser ausbeuten zu können. Die Firma Gumboldt Stellar hat den Auftrag bekommen. Als Mark Brandis und die Crew seiner »Henri Dunant« auf Wunsch von Direktor Harris dort nach dem Rechten sehen, machen sie eine erschütternde Entdeckung …

VÖ: 11. Oktober 2013

Trailer:


Sprecher (in der Reihenfolge ihres Auftretens):
Piet Gumboldt: Thomas Nero Wolff
Mark Brandis: Michael Lott
Prolog: Wolf Frass
Ruth O‘Hara: Dorothea Anna Hagena
John Harris: Gerhart Hinze
Lt. Iwan Stroganow: Martin Wehrmann
Lt. Pablo Torrente: Martin Keßler
Dr. Rebecca Levy: Claudia Urbschat-Mingues
Walter »Wally« Ryan: Uve Teschner
Bordsystem CORA: Mira Christine Mühlenhof
Maurice Addams: Michael Hansonis
Dr. Egon Mildrich: Rüdiger Evers
Col. Igor Rublew: Uwe Jellinek
u.a.

4 Antworten auf Ikarus, Ikarus …

  1. Jürgen Vorreiter says:

    Statt ein Kapitelabschnitt als Prolog zu benutzten, hätte Mark Brandis sich an seinen mißglückten Rettungsversuch nach der „Stella Polaris“ erinnern – auch als Albtraum, den er hinterher mit seiner Frau Ruth O’Hara bespricht – können. Dadurch hätten Hintergründe erläutert und eine Verbindung zu der in die Handlung eingebauten Expedition zum Wanderplaneten geschaffen werden können. Vielleicht beim nächsten Mal.

    • Admin BvW says:

      Danke für den Kommentar! Zu den Hintergründen, weswegen wir diese Form der Wiederholung gewählt haben, haben wir was geschrieben. Aber merci für den Hinweis, die Stella Polaris-Idee ist in der Tat schon in ähnlicher Form in der Planung.

  2. Jürgen Vorreiter says:

    Da Brandis jetzt aktuell wieder an die „Stella Polaris“-Expedition erinnert wurde, sollte dies aber schnell aufgegriffen werden. Ein Albtraum, in dem Brandis die Szene erneut durchlebt. Monnier wart Brandis vor dem verführten Start, Brandis gibt trotzdem den Befehl, Explosion im Maschinenraum, bei dem Alec ums Leben kommt, während aus der Steuerkonsole von Monnier auf Grund eines gewaltigen Kurzschlusses eine Stichflamme emporschiesst, welche Monniers Gesicht verbrennt. Monnier, der Brandis bei dessen Besuch im Krankenhaus, eiskalt Brandis ins Gesicht sagt, dass er um des Ruhmes Willen Alec umgebracht hat und er, Monnier, mit einem verantwortungslosen Brandis nichts mehr zu tun haben will.

  3. Nic says:

    Da ich den ersten Titel als Spoiler für das kommende Hsp empfinde, habe ich eine alternative Reihenfolge der Tracks erstellt, die mir besser als das Original gefällt:

    1. Vorahnung in Metropolis
    2. Prolog
    3. Asteroid Ikarus
    4. Detektivarbeit
    5. Halothanvergiftet
    6. Gravitationstrahlung steigt rapide!
    7. Ryan und der Torpedo
    8. Das Vermächtnis des Wanderplaneten
    9. Showdown in der Wüste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spambotabwehr-Frage: