B01 – Bordbuch Delta VII

Bordbuch Delta VII (verlinkt zu Amazon)

Bordbuch Delta VII

Die Mannschaft der Delta VII, des neuesten Prototyps der VEGA (Venus – Erde Gesellschaft für Astronautik), wird auf ihrem Testflug zur Venus von alarmierenden Meldungen überrascht: General Gordon B. Smith startet auf der Erde einen Militärputsch gegen die zivile Regierung der EAAU. Der General war Jahre zuvor wegen eines Raumzwischenfalls mit den VOR vor ein Gericht gestellt und zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Er konnte jedoch aus seinem Gewahrsam entkommen und versucht nun mit Hilfe seiner Bewegung “Reinigende Flamme” ein totalitäres Regime zu etablieren (drei Kapitel Leseprobe).

Unbeachtet dieser Tatsache entscheidet sich der Kommandant von Delta VII, Commander John Harris, am nächsten Tag zur Erde zurückzufliegen. Noch in der Nacht tritt der Präsident der EAAU, Bellini, zurück, um seinem Vorgänger, dem charismatischen Samuel Hirschmann, in der Hoffnung Platz zu machen, er könne das Blatt in letzter Sekunde wenden. Auf dem Rückflug zur Erde wird Delta VII von einem Verband der Strategischen Raumflotte der EAAU aufgebracht und nach Asinara, einem Internierungslager der neuen Machthaber, eskortiert. Dort wird die Besatzung gefangengenommen und verhört. Es stellt sich heraus, dass die neuen Machthaber nicht in den Besitz der Unterlagen über das Delta-Programm gelangt sind. Sie sind daher auf die Testpiloten und ihre Erfahrungen angewiesen.

Wieder in Metropolis, wo die Machthaber mittlerweile auch die Gewalt über die VEGA an sich gerissen haben, werden die Astronauten Zeugen der Rede des nun gestürzten Präsidenten Hirschmanns, der scheinbar bedingungslos zur Seite des Generals übergelaufen ist. Commander Harris und seine Männer schmieden Fluchtpläne. Die Flucht gelingt, und der Commander überführt das Raumschiff zur Venus, die sich kurze Zeit später von der Erde lossagt und zur unabhängigen Republik wird. Die Einzigartigkeit des Prototyps Delta VII führt dazu, dass die Besatzung einen heiklen Rettungsversuch unternehmen soll. Ex-Premier Hirschmann, von dem mittlerweile angenommen wird, dass er wie viele andere auch durch willensbeeinflussende Technik gefügig gemacht wurde, soll aus dem Internierungslager in der Sahara befreit werden. Auf der erhofft man sich durch Hirschmann genug moralisches Gegenwicht für den beinahe übermächtig erscheinenden General. Captain Brandis, der Pilot, und Lieutenant Iwan Stroganow, der Navigator, zögern, doch schliesslich startet die eingespielte Crew zur schier aussichtslosen Mission. Die Befreiung gelingt. Sogar Ruth O’Hara, die Sektretärin des Präsidenten und Freundin von Mark Brandis wird mitbefreit. Doch der Preis ist hoch: Commander Harris bezahlt den Einsatz mit seinem Leben.

Captain Brandis wird zum Commander befördert und erhält das Kommando über Delta VII.

Comments are closed.