Forum

Was guckt Ihr eigentlich so?  

  RSS

Michael
Lieutenant-Commander
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 78
20. Juni 2017 14:52  

Ich dachte, es wäre auch mal ganz interessant zu lesen, welche guten Filme und Serien hier empfohlen werden könnten. Ich mache mal den Anfang:

 

"The Expanse" Staffel 1 / Netflix

Fantastisch gemachte Serie, die vorallem durch die realistische Darstellung der Weltraumszenen und komplexer politischer Vorgänge besticht. Inhalt: Es gibt drei besiedelte Gebiete im Sonnensystem – Erde, Mars und "The Belt", der besiedelte Asteroidengürtel, auf dem Mineralien geschürft werden. Alle drei sind wirtschaftlich voneinander abhängig, gleichzeitig aber beäugen sie sich misstrauisch. Während zwischen der Erde und dem Mars eine Art "Kalter Krieg" (und beide hoch gerüstet sind) herrscht sind die sogenannten Belter die Underdogs, bei denen die Rufe nach einem revolutionärem Ausbrechen aus der Anhängigkeit von Erde und Mars immer lauter wird. Doch eine neue Partei tritt auf, die es offensichtlich darauf anlegt, die schwelenden Konflikte anzuheizen. Ein Polizist, die Überlebenden eines Raumtransporters, der angegriffen wurde und einige andere versuchen, das Geheimnis dieser neuen Fraktion zu lüften.

Die Serie ist ganz großes Kino TV, kann ich rundheraus empfehlen. Und auch der Soundtrack ist sehr hörenswert. 5 von 5 Sternen.


AntwortenZitierenMaag
 BvW
Member Admin
Beigetreten:vor 4 Jahren 
Beiträge: 62
23. Juni 2017 14:28  

Danke für den Tipp; werde ich mir mal anschauen!


AntwortenZitierenMaag
Michael
Lieutenant-Commander
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 78
24. Juli 2017 11:42  

Meine momentane "Spaß-Serie" ist "Limitless". Lief im Free-TV auf Pro7 und ist jetzt mit der ersten und einzigen Staffel komplett auf Netflix.

Die Serie beruht auf dem gleichnamigen Film (auf Deutsch: "Ohne Limit"). Es geht um Brian Finch, ein netter Slacker, Musiker ohne Karriere, der eines Tages eine Pille mit dem Wunderstoff NZT angeboten bekommt, die sein Hirn zu Höchstleistungen stimulieren kann. Und tatsächlich kann er plötzlich besser musizieren als je zuvor, kann auf alles, was er jemals gesehen, gelesen, geschmeckt, gerochen hat zurückgreifen, als würde er in seinem Gehirn googeln. Was er nicht weiß: NZT ist nicht nur eine verbotene Droge, sondern hat auch heftige Nebenwirkungen. Als sein "Dealer" ermordet wird, gerät Finch in Verdacht, schafft es aber mit dem FBI zusammen zu arbeiten und den Mörder aufzuspüren. Da er scheinbar immun gegen die Nebenwirkungen von NZT ist, wird er "Asset" des FBI und berät sie in diversen Fällen.

Die Serie lebt durch ihre sehr liebenswerten Figuren: Finch ist ein großes Kind, den man gerne dabei beobachtet, wie er immer neue Fähigkeiten, Informationen oder Verbindungen entdeckt, die er weil er "artsy-crafty" ist, gerne in gebastelten Schaubildern oder gar animierten Puppenfilmen seinen FBI-Leuten zeigt. Typische Szene: Er zeigt einen Zusammenschnitt aus Überwachungskameras, um die Bewegung einer Person zu verfolgen, zu diesem Filmchen läuft Musik,. Ein FBI-Agent fragt: "Was ist mit der Musik?", Finch antwortet "Ach, die hab' ich druntergelegt. Ist cooler so."

Herrlich auch die vielen Bildideen: Da werden Flashback-Szenen als Comics umgesetzt, eine Undercover-Mission bekommt einen eigenen Serien-Vorspann usw. In einer Folge geht es um gruselige Serienmorde, aber Finchs Unterbewusstsein entscheidet, dass das zu grausam ist und so werden alle furchtbaren Begriffe in kindgerechte umgewandelt, aus "serial-killer" wird "serial-hugger", aus "strangle" "cuddle" und die Killer-Namen sind Eiskremsorten.

Ihr sehr schon, ich bin ganz begeistert. Absolute Guckempfehlung. 🙂


AntwortenZitierenMaag
 BvW
Member Admin
Beigetreten:vor 4 Jahren 
Beiträge: 62
11. August 2017 13:27  

Sehr vielversprechend ist "American Gods"

Habe mir Staffel 1 gekauft und bin nach der 2. Folge schon an der Nadel.

<\/a>


AntwortenZitierenMaag
Michael
Lieutenant-Commander
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 78
12. August 2017 01:50  

Ich habe vor einigen Jahren das Buch gelesen – hat mir gut gefallen. Die Serie steht auf meiner Liste. Zusammen mit irgendwie zwei Dutzend anderen, die ich auch noch abarbeiten "muss". 🙂


AntwortenZitierenMaag
Michael
Lieutenant-Commander
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 78
15. August 2017 13:33  

Auch nicht schlecht: "Killjoys" – eine Serie um ein Team aus Bountyhuntern, die unfreiwillig Teil einer größeren politischen Intrige werden. Sehr schmutzig, grungy, goth-punkig und ganz nettem Humor. Und mit sehr fetzigem Soundtrack. Kann man gucken.

1. Staffel mit 10 Episoden auf Netflix.


AntwortenZitierenMaag
Michael
Lieutenant-Commander
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 78
1. September 2017 09:37  

Habe seit letzter Woche meinen Probemonat Amazon Prime und bin dabei, alle für mich interessanten Serien durchzugucken. Erste, sehr feine Entdeckung ist

[b]Sneaky Pete S01[/b]

Con-Artist Marius wird aus dem Gefängnis entlassen, leider ist ein Unterweltboss, dem er vorher versucht hat, zu schröpfen, hinter ihm her. Marius' Bruder ist in der Gewalt dieses Bosses (Bryan Cranston) und soll im Austausch gegen 100.000 Dollar wieder freikommen. Marius nimmt die Identität seines Zellenkumpanen Pete an, der seit 20 Jahren keinen Kontakt mehr zu seiner Familie hatte und schlüpft bei dessen Grosseltern, Cousinen und Cousins unter, die im Bail-Bond-Geschäft sind, denn im Safe der Familie schlummert genügend Geld, um sich und seinen Bruder freizukaufen. Dumm nur, dass die Familie gerade selber in jeder Menge Probleme steckt, in die auch Marius/Pete immer stärker involviert wird.

Die Serie hat einen unglaublich symphatischen und gut ausgesuchten Cast, alle Schauspieler sind offenbar mit vollem Herzen dabei. Der Plot hat was von einer Screwball-Comedy: Einmal zum Laufen gebracht, dreht sich das Teil immer schneller und wird immer krasser, zum Teil auch tragischer, Ganz hervorragend auch Hauptdarsteller Giovanni Ribisi, der ein uuuuunglaublich bewegtes Gesicht hat.

Kriegt von mir 5/5 Sterne.


AntwortenZitierenMaag
Michael
Lieutenant-Commander
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 78
6. November 2017 10:59  

Auch wenn ich hier fast als einziger poste – ein paar schnelle Tipps:

"The Expanse" Staffel 2 ist inzwischen auf Netflix – und die ziehen die Schraube noch mal ordentlich an, bis hin zu einem, auch visuell sehr oppulenten Finale.

"Stranger Things" ist unterdessen auch bei der 2. Staffel angelangt und bleibt spannend und aufregend – behält dabei den Charme der 8oer (Goonies, ET, etc) bei. Top-Serie.

Und ebenfalls schon bei der 2. Staffel: "Killjoys"! The plot thickens – die Truppe von Bounty-Huntern kommt einer großen Verschwörung auf die Spur.

 

Und noch ein Tipp jenseits von SF/Fantastik:

"Mindhunters" – spielt in den 70er Jahren und erzählt davon, wie das Profiling von Serienmördern entwickelt wurde: Nämlich durch Interviews mit bereits geschnappten Tätern. Beruht weitgehend auf dem autobiografischen Buch "Die Seele des Mörders" von John Douglas (mit Mark Olshaker).


AntwortenZitierenMaag
Lieutenant-Commander
Beigetreten:vor 2 Jahren 
Beiträge: 67
13. März 2018 11:15  

Doctor Who (auf ONE) überspiele ich mir auf DVD.

The Orville (auf Pro7): frisch. Liebe es, wenn Seth MacFarlane derart machomäßig breitbeinig auf seinem Kommandositz sitzt, als hätte er ein Gehänge, dass total gequetscht würde, wenn er die Beine nur etwas zusammen nehmen würde. Shatners Sitzhaltung damit stark übertrieben dargestellt.


AntwortenZitierenMaag
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren

Comments are closed.